Schulklasse der Betty-Greif-Schule in Pfarrkirchen besucht den Biohof Hausberg

Ein Gastartikel der 6. Schulklasse, geschrieben von den Schülern:

Ein spannender Ausflug zum Biobauern

Mit dem Bus ging es von der Schule in Pfarrkirchen los zum Hausberghof. Der Weg dorthin war gar nicht so einfach zu finden.

Dort angekommen wurden wir herzlich von Herrn Dapont und seiner Frau empfangen.

Und schon ging es auf zur Schweineweide. Dort haben wir ganz viele Informationen über die „Dalmatiner“ unter den Schweinerassen erhalten, über das seltene und vom Aussterben bedrohte Turopolje-Schwein. Das war sehr interessant. Besonders süß waren die kleinen Ferkelchen, die ihren Rüssel aus dem Stall gesteckt haben. 

Toll ist, dass Schweine so reinlich sind, dass sie einen festen Platz für ihr „Geschäft“ haben.

Bei den Schafen war sogar ein Schwarzes dabei. Unseren Besuch fanden sie genauso aufregend, wie wir selber.

Ein zwei Tage altes Kälbchen gab es bei den Kühen zu entdecken. Der Stier mit seinem großen braunen Kopf hat uns sehr beeindruckt.

Beim nächsten Mal besuchen wir die Jausenstation und freuen uns schon auf Grillwürstchen unter der Linde.

Ganz herzlichen Dank an die „Hausberger“ für den tollen Vormittag.

von der Klasse 6 der Betty-Greif-Schule Pfarrkirchen

Unsere Zuchtsau Linda – auch Schweine brauchen manchmal eine Ferkelpause

Stolze 5 Jahre ist sie nun alt, unsere Zuchtsau Linda und hat uns inzwischen seit ihrem ersten Wurf im April 2011 in 6 Würfen schon 45 Ferkel geboren. Aber diesmal wollte sie wohl eine Ferkel- Pause einlegen. Nachdem sie mit ihrem Gewicht in den letzten 2 Monaten etwas zugelegt hat, täuschte sie uns eine Trächtigkeit vor. Vor allem, weil sie auch nicht mehr rauschig wurde. Scheinbar genießt sie die Ferkelpause und lässt es sich einfach nur gut gehen

Linda beim Mittagsschlaf
Linda beim Mittagsschlaf

„Unsere Zuchtsau Linda – auch Schweine brauchen manchmal eine Ferkelpause“ weiterlesen

Lämmerzeit auf dem Biohof Hausberg

Die ersten Lämmer
Die ersten Lämmer

Schon sehnsüchtig erwartet,   kamen die letzte Woche die ersten Lämmer unserer Alpinen Steinschafe auf die Welt. Insgesamt 10 Lämmer von 6 Schafen, eine ist noch ausständig. Lauter kleine schwarze Wollknäuel, die ganz munter durch den Stall hüpfen. Nun ist Leben im Schafstall eingekehrt, es wird getrunken, herumgehüpft, gespielt und geschlafen. „Lämmerzeit auf dem Biohof Hausberg“ weiterlesen

Luna, eine Kangal-Hündin findet ein neues Zuhause

Nachdem wir vor ca. einem Jahr unsere Deutsche Doggen-Hündin  krankheitsbedingt im Alter von knapp 9 Jahren einschläfern mussten, war Haribo allein auf dem Hof. Auch wenn er sich dadurch noch mehr an uns anschloss, so trauerte er doch, weil er seit seiner Geburt gewohnt war, zu zweit zu sein. Das Herumtollen im Innenhof mit einem Artgenossen fehlte ihm. „Luna, eine Kangal-Hündin findet ein neues Zuhause“ weiterlesen

Alltagsgeschichten vom Hausberghof

Donald, Bodyguard und Isabella

Also Donald ist eine Laufentenerpel, der glaubt, er ist eine Gans und der zusammen mit den Bayrischen Hausgänsen Bodyguard und Isabella auf den Hausberghof aufpasst. Wehe, da nähert sich jemand dem Hof,

Lautes Geschnatter
Lautes Geschnatter

schon wird ein lautes Geschnatter veranstaltet, das sich beim näher kommen in lautes Zischen und Fauchen verwandelt . Wer dann immer noch keinen Respekt vor dem Dreiergespann zeigt, wird von Bodyguard kräftig mit dem Schnabel gezwickt…………und das kann ganz schön schmerzhaft sein. „Alltagsgeschichten vom Hausberghof“ weiterlesen