Lamm-Leasing auf dem Biohof Hausberg

Unsere „Osterlämmer“

Ende Februar, Anfang März wurden 13 Lämmer von den Alpinen Steinschafen auf dem Biohof Hausberg geboren und im Laufe des Aprils sollten 6 weitere Schafe lammen. Nachdem wir vergangenen Herbst einen neuen Zuchtbock gekauft hatten, fielen zum ersten mal „bunte“ Lämmer. Meistens werden alle Lämmer erst schwarz geboren und verändern dann im Laufe des Wachstums ihre Fellfarbe. Von schwarz bis grau, braun oder sogar fast weiß.  Doch diesmal bekamen wir auch gescheckte Lämmer in den Farben schwarz / weiß.Stella Nun im Alter von ca. 3 bis 4 Wochen springen sie schon munter im Stall umher. Alles wird untersucht und am liebsten halten sie sich direkt in den Heuraufen DSCF2912auf oder turnen auf ihren Müttern herum. Leider wurde eines der Lämmer blind geboren und wird mit der Flasche aufgezogen, da die Mutter es abgelehnt hat. Trotzdem ist es gesund und munter, orientiert sich an den Geräuschen und spielt sogar mit den anderen.

Lamm-Leasing

Ab einem Alter von ca. 8 Wochen ( Anfang Mai) können unsere Lämmer geleast werden. Das Lamm-Leasing funktioniert im Grunde genau gleich wie unser Schweine-Leasing. Sie kaufen das Lamm und zahlen ein monatliches Futtergeld bis zur Schlachtung im Alter ab 8 bis 10 Monaten. Wer genauere Informationen zum Lamm-Leasing möchte, kann mich gerne anschreiben ( www.biohof-hausberg.de)und bekommt dann ein Info-Blatt über den Ablauf und die Kosten beim Lamm-Leasing.

Warum gerade Lamm-Leasing ?

Die Gründe für ein Lamm-Leasing sind sehr vielseitig. Es geht nicht nur um die Direkt-Vermarktung. Einmal ist das Alpine Steinschaf aktuell vom Aussterben bedroht und mit dem Lamm-Leasing helfen Sie in erster Linie mit, diese alte Schafrasse zu erhalten.  Das Alpine Steinschaf ist robust und widerstandsfähig, genügsam und sehr zutraulich, dabei aber recht klein, schon fast zierlich. Deshalb kann man es auch nicht mit einem gängigen Fleischschaf vergleichen. Das Fleisch vom Alpinen Steinschaf ist allerdings etwas ganz besonderes, kaum Fett und sehr schmackhaft. Zusätzlich hat man auch die Möglichkeit, sich das Fell biologisch gerben zu lassen. Selbstverständlich hat man auch die Möglichkeit sein Lamm jederzeit zu besuchen. Kombiniert mit einer Brotzeit auf dem Hausberghof und einer Hofführung ergibt sich so ein schöner Ausflugstag.

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Lesern ein Frohes Osterfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.