Luna, eine Kangal-Hündin findet ein neues Zuhause

Nachdem wir vor ca. einem Jahr unsere Deutsche Doggen-Hündin  krankheitsbedingt im Alter von knapp 9 Jahren einschläfern mussten, war Haribo allein auf dem Hof. Auch wenn er sich dadurch noch mehr an uns anschloss, so trauerte er doch, weil er seit seiner Geburt gewohnt war, zu zweit zu sein. Das Herumtollen im Innenhof mit einem Artgenossen fehlte ihm.

Haribo vom Hausberghof
Haribo vom Hausberghof

So entschlossen wir uns im Herbst, Ihm wieder eine geeignete Partnerin zu suchen. Aber was ist eine geeignete Partnerin für einen knapp 4-jährigen temperamentvollen Doggen-Rüden, der dazu noch einen stattliche Größe von fast einem Meter Stockmaß hat und eine Lebendgewicht von knapp 90 kg………… wieder eine Doggenhündin ?

Zuerst mussten mal ein paar Kriterien aufgestellt werden, Rasse, Alter, woher etc.  In erster Linie musste es eine Hündin sein, natürlich auch mit einer gewissen Größe , die zu Ihm passt. Sie sollte nicht zu jung sein, aber auch nicht zu alt, auf alle Fälle kastriert ( wollen ja keine Hundezucht betreiben) und sich auf einem Hof wohlfühlen.  Rassehunde von einem Züchter fallen da schon mal aus dem Kriterien heraus, da es genug Hunde in Tierheimen gibt, die auf einen guten Platz warten. Auch sollte es ein möglichst ursprünglicher Hund sein und so fiel die Vorwahl auf einen Herdenschutzhund.

Der Herdenschutzhund

Gerade diese Hunde werden oft unter komplett falschen Voraussetzungen angeschafft, ohne sich Gedanken darüber zu machen, was den Charakter oder die Eigenschaften eines Herdenschutzhundes überhaupt ausmachen. Und nicht selten landen sie dann später in einem Tierheim, weil der Besitzer mit ihnen nicht klar kommt. Ihr ausgeprägter Schutzinstinkt stellt eine große Herausforderung für den Besitzer dar, dadurch ist er mit Sicherheit kein Hund für unerfahrene Hundehalter oder für die Stadt.

Die Suche beginnt und endet mit einer Liebe auf den ersten Blick

Zuerst mal in den verschiedenen Foren wie „Herdenschutzhunde in Not“ etc. Anschließend in verschiedenen Tierheimen. So wurden wir auf Luna aufmerksam, eine Kangalhündin von knapp einem Jahr, die seit einem halben Jahr in einem Tierheim untergebracht war. Einem kurzem Telefonat folgte ein schnellentschlossener Besuch im Tierheim um Luna erstmal kennen zu lernen.

Luna - Liebe auf den ersten Blick
Luna – Liebe auf den ersten Blick

Es war Liebe auf den ersten Blick und eine Woche später holten wir sie nach Hause auf den Hausberghof.

Nun ist eine Kangal-Hündin natürlich keine Deutsche Dogge und muss ganz anders behandelt bzw. erzogen werden.  Nicht umsonst war Sie schon mal vermittelt und wurde wieder zurück ins Tierheim gebracht.

 

Luna und ihr neues Leben auf dem Hausberghof

Innerhalb  weniger Wochen wurde aus einer unerzogenen, ungebärdigen und respektlosen Hündin eine stolze Kangal-Hündin, die Ihren festen Platz im „Rudel“ gefunden und  akzeptiert hat. Langsam an alle Tiere auf dem Hausberghof herangeführt , schmust sie inzwischen mit den Schafen, die wie auch alle anderen Hoftiere unter ihrem Schutz stehen. Auch wenn sie beim herumtollen mit Haribo sehr temperamentvoll und grob sein kann und ihn immer wieder aufs Neue fordert, sind die Beiden ein Herz und eine Seele.

Luna und Haribo
Luna und Haribo

Ab und zu muss sich Haribo zurück ziehen um in Ruhe ein Schläfchen zu halten während das Temperament-bündel Luna weiter aufmerksam den Hof  mit all seinen Tieren beobachtet.

Luna unsere stolze Kangal-Hündin
Luna unsere stolze Kangal-Hündin

Im Haus ist sie ruhig und ausgeglichen, entspannt und glücklich wenn sie ihre Menschen um sich hat.

Luna – eine Kangalhündin die Kangal sein darf – Stolz, frei und doch geführt 

 

Ein Gedanke zu „Luna, eine Kangal-Hündin findet ein neues Zuhause“

  1. Hallo! Das ist sooo schön zu sehen, wie Ihre kangal Hündin leben darf!!!wir haben einen kangal rueden, ein ganz besonders gutmütiger. Wir haben ihn vor dem tierheim gerettet und sind sehr glücklich mit ihm.er bewacht uns bestens ist verschmust. Wir leben auf dem land (wurmannsquick ) und haben einen großen Garten. Es ist noch eine ganz süße bulldogge mit dabei!! Viel Freude für Sie und liebe grüße von Familie Günter und Bettina bromberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.