Genussgemeinschaft Städter und Bauern und Slow Food aus München besuchen den Biohof Hausberg

Nachdem wir mit Frau Marlene Hinterwinkler schon längere Zeit in Kontakt waren und der Biohof Hausberg Mitglied bei der Genussgemeinschaft Städter und Bauern ist, freuten wir uns umso mehr auf ein persönliches Kennenlernen. Am Donnerstag den 03.04.2014 war es soweit.

Frau Marlene Hinterwinkler,  AG Genussgemeinschaft Städter und Bauern, ein Projekt von SF München. Gründerin und Betreiberin der Einkaufsgemeinschaften, Veranstaltungsorganisation der Genussgemeinschaft, Hofführungen, Vermarktungsunterstützung (ehrenamtlich) Homepage- und Facebookpflege.

Herrn Markus Hahnel (stellvertretender Convivienleiter Slow Food München, über 900 Mitglieder in München)

und Herr Martin Rose, AG Mitglied Genussgemeinschaft Städter und Bauern und Mitglied/Genosse im „Kartoffelkombinat“ München, Bio-Gärtnerei, Solidarisches Landwirtschaftsprojekt

besuchten den Biohof Hausberg.   „Genussgemeinschaft Städter und Bauern und Slow Food aus München besuchen den Biohof Hausberg“ weiterlesen

Rinderleasing und Rindersharing auf dem Biohof Hausberg

Eine Neue Vermarktungsform erzeugt eine Win -Win Situation

Rinderleasing und Rindersharing ist eine neue Vermarktungsform, bei der der Kunde genauso im Mittelpunkt steht wie der Landwirt. Es entsteht dabei eine WIn-Win Situation für beide Parteien, für den Kunden genauso wie für den Landwirt. „Rinderleasing und Rindersharing auf dem Biohof Hausberg“ weiterlesen

Landwirt, für manche der schönste Beruf der Welt

Landwirt, der schönste Beruf der Welt ……..oder auch eine Berufung mit Leidenschaft

Landwirt in einer bäuerlichen. ursprünglichen Landwirtschaft sein zu können oder auch zu dürfen, ist etwas ganz besonderes. Wer die Natur und Tiere liebt, für den gibt es nichts Schöneres.Duchesse „Landwirt, für manche der schönste Beruf der Welt“ weiterlesen

Das Alpine Steinschaf vom Hausberghof

Das Alpine Steinschaf ist eine extrem gefährdete Schafrasse, die kurz vor dem Aussterben ist. Im gesamten Alpenraum gibt es  nur noch ca. 670 Mutterschafe und 50 Böcke (Stand 31.12.2012)

Adam vom Hausberghof
Adam vom Hausberghof

Wir haben uns vor allem wegen der hervorragenden Eigenschaften und der Zutraulichkeit für diese Schafrasse entschieden. Auch ist das Fleisch weniger fett als von normalen Fleischschaf-Rassen und  ist dadurch besonders schmackhaft. „Das Alpine Steinschaf vom Hausberghof“ weiterlesen

Ursprüngliche Bio-Landwirtschaft………….eine Chance von gestern für das Morgen

Immer mehr kleine Landwirtschaften hören auf oder werden nicht mehr weitergeführt. Das Land entweder an größere verpachtet oder wenn es unrentable Flächen sind, einfach stillgelegt. Dabei gehen  wertvolle Kulturlandschaften und auch die Artenvielfalt verloren.

Dabei sind es gerade diese kleinen Landwirtschaften „Ursprüngliche Bio-Landwirtschaft………….eine Chance von gestern für das Morgen“ weiterlesen

Das Sulmtaler Huhn vom Hausberghof

Warum züchten wir gerade das Sulmtaler Huhn, eine alte Hühner-Rasse aus der Steiermark ?

SulmtalerDas Sulmtalerhuhn ist  ein wetterhartes Zweinutzungshuhn (Fleisch- und Eiertrag) mit zartem Fleisch und einer Legeleistung von ca. 150 Eiern pro Jahr, das erstmals um 1900 aus steirischen Landhühnern gezüchtet wurde. Es wurde ursprünglich in der Region zwischen Graz und Maribor, vor allem im Sulmtal, gehalten, in der Zwischenkriegszeit wurde es auch in Deutschland verbreitet. Dank dem reichem Ertrag aus Fleisch und Eiern war es gerade für kleinere Landwirtschaften in hügeliger Lage einen wertvolles „Zubrot“. „Das Sulmtaler Huhn vom Hausberghof“ weiterlesen

Biohof Hausberg & Dapont – die Brücke zwischen Tradition und Innovation

Privat-Manufaktur rund um Bioerzeugnisse

Unser Anliegen ist alte Haustierrassen zu züchten, ihre vielfältigen Gene und positiven Eigenschaften zu bewahren und dabei Produkte von vorzüglicher Qualität herzustellen- Bioprodukte, die handwerklich mit viel Liebe und Leidenschaft erzeugt werden. „Biohof Hausberg & Dapont – die Brücke zwischen Tradition und Innovation“ weiterlesen