Unsere Zuchtsau Linda – auch Schweine brauchen manchmal eine Ferkelpause

Stolze 5 Jahre ist sie nun alt, unsere Zuchtsau Linda und hat uns inzwischen seit ihrem ersten Wurf im April 2011 in 6 Würfen schon 45 Ferkel geboren. Aber diesmal wollte sie wohl eine Ferkel- Pause einlegen. Nachdem sie mit ihrem Gewicht in den letzten 2 Monaten etwas zugelegt hat, täuschte sie uns eine Trächtigkeit vor. Vor allem, weil sie auch nicht mehr rauschig wurde. Scheinbar genießt sie die Ferkelpause und lässt es sich einfach nur gut gehen

Linda beim Mittagsschlaf
Linda beim Mittagsschlaf

Die Natur hat Ihre eigenen Regeln

Nachdem wir etliche Reservierungen für das Schweine-Leasing haben, war der zu erwartende Wurf im August  schon völlig ausgebucht. Aber die Natur hat eben ihre eigenen Regeln. Leider mussten wir nun feststellen, dass Linda keine Anzeichen einer Trächtigkeit hat und der Wurf im August  ausfällt. Nachdem der Eber im Verband mit den Zuchtsauen lebt und wir keine künstlichen Besamungen ausführen, liegt es an Linda selber, trächtig zu werden bzw. in die Rausche zu kommen. Und diesmal wollte oder will sie eben eine Pause einlegen.

Verständnis unserer Kunden

Auch wenn die Enttäuschung bei einigen unserer Kunden sehr groß ist, hoffe ich doch, dass unsere Kunden Verständnis dafür aufbringen und  nochmals 3 Monate länger bis zum kommenden Okt. / Nov. warten. Spätestens dann müsste unsere 2. Zuchtsau Peggy einen Wurf bekommen. Wichtig ist ganz sicher in erster Linie das Wohlergehen der Tiere. Schließlich sind unsere Schweine weder Gebärmaschinen noch ein reines Produktionsmittel. Sie sind Lebewesen………. Schweine mit eigenem Charakter, Eigenschaften und Bedürfnissen.

Fressen, schlafen, graben und suhlen

Linda und Merlin
Linda und Merlin

Das sind die wichtigsten Bedürfnisse unserer Schweine und dazu haben sie jederzeit Gelegenheit. Auch das soziale Verhalten in der Rotte spielt eine große Rolle, genauso wie die Rangordnung. Unter den Sauen ist Linda die Chefin und selbst der Eber muss manchmal kuschen. Aber nur, weil er mit einem Jahr noch nicht ausgewachsen ist.

 

Ein Gedanke zu „Unsere Zuchtsau Linda – auch Schweine brauchen manchmal eine Ferkelpause“

  1. Lieber Toni,

    das ist für uns eine gute Botschaft und danke Dir ganz vielmals, dass Deine Tiere so leben dürfen. Vorbildlich und außergewöhnlich eure Haltung – im doppelten Sinn des Wortes! Wir wünschen uns von Herzen, dass euer Beispiel Schule macht und das die Regel wird! Ein Traum, ich weiß….aber kein Schritt ist umsonst, auch wenn er noch so klein ist. Bauernhöfe statt Agrarfabriken, das ist unsere Devise und dazu gehört das Tierwohl, die wesensgerechte Haltung. Wir essen Alle wenig Fleisch, aber wenn, dann mit diesem Hintergrund! Slow Food mit der Genussgemeinschaft Städter und Bauern unterstützen diese Arbeitsweise ideel und in der Paraxis. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch bei euch anlässlich der Öko-Erelbnistage am 20.9.! Herzliche Grüße Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.